Cremen

Vanillecreme - Vanillesauce - Schokoladecreme - Schokoladesauce - Karamellcreme - Caramelcrème - Beerensauce - Apfel-Joghurt-Creme - Erdbeer-Quark-Creme - Zitronencreme mit Trauben - Himbeercreme - Beerencreme mit Glace - Tiramisu - Tiramisu mit Orangen - Tiramisu mit Erdbeeren - Zwetschgencreme - Apfelcreme mit Krokant - Apfelsaftcreme - Süssmostcreme - gekochte Zitronencreme - Mousse au chocolat - Schokolademousse - Joghurtköpfchen - Panna Cotta - Orangencreme - Zitronencreme - Orangenmousse - Zitronenmousse - Karamellköpfchen - Caramelköpfchen - Panna Cotta Vanille-Schokolade -


Vanillecreme

1  Esslöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
6 dl  Milch
2  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Vanillezucker
2  frische Eier
1/2  Vanilleschote

1. Stärkemehl in Pfanne geben, mit der Milch anrühren

2. Zucker, Vanillezucker und die Eier beifügen

3. Vanilleschote aufschneiden, zugeben, gut mischen, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu vermeiden

Tipp: Für Creme Moitié-Moitié (halb-halb) Vanille- und Schokoladecreme gleichzeitig anrichten

nach oben


Vanillesauce

 

2  Kaffeelöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
4 dl  Milch
2  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Vanillezucker
1  frisches Ei
1/2  Vanilleschote

 

1. Stärkemehl in Pfanne geben, mit der Milch anrühren

2. Zucker, Vanillezucker und das Ei beifügen

3. Vanilleschote aufschneiden, zugeben, gut mischen, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Sauce legen, um Hautbildung zu vermeiden

Tipp: Milch teilweise durch Rahm ersetzen
Tipp: Vanillesauce zu gefüllten Äpfeln, Apfelstrudel, Dampfnudeln oder Apfelküchlein servieren

nach oben


Schokoladecreme

 

2  Esslöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
6 dl  Milch
1  Esslöffel Zucker
1  frisches Ei
100 g  dunkle Schokolade
evtl. 1 dl  Rahm

 

1. Stärkemehl in Pfanne geben, mit der Milch anrühren

2. Zucker und das Ei beifügen, gut mischen, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben,

3. Schokolade zerkleinern, zugeben, 5 Minuten stehen lassen, gut rühren, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu vermeiden

4. Rahm schlagen, darunterziehen oder Creme garnieren

nach oben


Schokoladesauce

 

100 g  dunkle Schokolade
80 g  Milch

 

1. Für die Schokoladesauce die Milch in einer kleinen Pfanne erhitzen, wegstellen, Schokoladetäfelchen beigeben, 5 Minuten warten, verrühren, evtl. nochmals erwärmen, warm oder heiss servieren

Tipp: Für Coupe Dänemark oder Bananensplit
Tipp: Anstelle von Milch Wasser nehmen (ich persönlich finde aber mit Milch besser)

nach oben


Karamellcreme - Caramelcrème

6  Esslöffel Zucker (1)
2  Esslöffel Wasser
2  Tropfen Zitronensaft
1/2 dl  heisses Wasser
2  Esslöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
5 1/2 dl  Milch
1 - 2  Esslöffel Zucker (2)
1  frisches Ei
evtl. 1/2  Zitrone
evtl. 1 dl  Rahm

Zuerst Zucker mit Wasser rösten - Wie macht man das? (1. - 3., siehe auch hier)

1. Zucker (1), Wasser und Zitronensaft in Pfanne geben

2. Auf grosser Stufe erhitzen, bis der Zucker leicht braun wird, sofort auf mittlere Stufe zurückschalten, Pfanne leicht schwenken, Zucker ohne Rühren rösten, Zucker rösten, bis er haselnussbraun ist

3. Pfanne wegziehen, sofort mit heissem Wasser  ablöschen, sofort zudecken, kochen, bis sich der Zucker gelöst hat

4. Stärkemehl in Schüssel geben und mit der Milch anrühren, Zucker (2) und das Ei beifügen, gut mischen

5. wenig Zitronenschale dazureiben, Masse zum Zuckersirup geben, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu vermeiden

6. Rahm schlagen, darunterziehen oder Creme garnieren

nach oben


Beerensauce

300 g  Beeren, z.B. Brombeeren, Erdbeeren, Himbeeren
1 - 2  Kaffeelöffel Zitronensaft
1 - 2  Esslöffel Puderzucker
1  Esslöffel Wasser

1. Beeren vorbereiten, in Massbecher geben

2. Zitronensaft, Puderzucker und Wasser beifügen, mixen, evtl. durch Sieb streichen

Tipp: Beeren durch Kiwi ersetzen
Tipp: Beerensauce zu Crêpes, Griessköpfchen, Joghurtköpfchen , Panna Cotta Glace oder Früchten servieren

nach oben


Apfel-Joghurt-Creme

180 g  Joghurt nature
1  Esslöffel Zucker
1  Kaffeelöffel Vanillezucker
1/2 - 1  Zitrone
4  Äpfel
1 dl  Rahm

1. Joghurt, Zucker und Vanillezucker in Schüssel geben, gut verrühren, Zitronenschale dazureiben, Saft auspressen, beifügen

2. Äpfel waschen, evtl. schälen, fein dazuraffeln, sofort mischen

3. Rahm schlagen, sorgfältig darunterziehen

Tipp: Johgurt durch Quark ersetzen
Tipp: Mit fein geschnittenen Apfelschnitzen garnieren

nach oben


Erdbeer-Quark-Creme

300 g  Rahmquark
2  Esslöffel Milch
2  Esslöffel Zucker
1/2  Zitrone, Saft
500 g  Erdbeeren

1. Rahmquark bis und mit Zitronensaft in Schüssel geben, gut verrühren

2. Erdbeeren vorbereiten, schneiden, sofort mischen

Tipp: Anstelle von Quark teilweise Joghurt nature verwenden
Tipp: Erdbeeren durch andere Beeren, 2 - 3 Orangen oder 4 - 5 Mandarinen ersetzen

nach oben


Zitronencreme mit Trauben

360 g  Sauerrahm
4 - 5  Esslöffel Puderzucker
1  Zitrone
400 g  Trauben

Knuspermasse

2  Esslöffel Haferflocken
2  Esslöffel gemahlene Mandeln
2  Esslöffel Zucker

1. Sauerrahm und Puderzucker in Schüssel geben, Zitronenschale dazureiben, Saft auspressen, beifügen, gut verrühren

2. Trauben waschen, halbieren, evtl. entkernen, vor dem Anrichten darunterziehen

3. Knuspermasse: Haferflocken, Mandeln und Zucker rösten, sofort aus der Pfanne nehmen, auskühlen lassen, darüberverteilen

nach oben


Himbeercreme

400 g  Himbeeren
1  Esslöffel Zitronensaft
2 - 3  Esslöffel Zucker
2 dl  Rahm

1. Himbeeren, Zitronensaft und Zucker in Massbecher geben, mixen, evtl. durch Sieb streichen

2. Rahm schlagen, sorgfältig darunterziehen, sofort servieren

Tipp: Anstelle von Himbeeren Brombeeren, Erdbeeren, Heidelbeeren oder Bananen verwenden
Tipp: Rahm durch 200 g Mascarpone ersetzen
Tipp: Mit Beeren oder geschlagenem Rahm garnieren

nach oben


Beerencreme mit Glace

300 g  Beerenmischung
1  Esslöffel Zitronensaft
1 - 2  Esslöffel Zucker
200 g  Vanilleglace
1 dl  Rahm
   Beeren
   Zitronenmelisse

1. Beerenmischung, Zitronensaft und Zucker in Massbecher geben, mixen, Vanilleglace in Stücke schneiden, beifügen, mixen

2. Rahm schlagen, sorgfältig darunterziehen, mit Beeren und Zitronenmelisse garnieren, sofort servieren

Tipp: Beerenmischung durch Brombeeen, Erdbeeren, Heidelbeeren, Himbeeren ersetzen, evtl. durch Sieb streichen
Tipp: Anstelle von Beeren Nektarinen oder Pfirsiche verwenden, evtl. kurze Zeit dämpfen
Tipp: 2 - 4 Meringuesschalen, Makrönli oder Amaretti zerdrücken, vor dem Servieren daruntermischen

nach oben


Tiramisu

12 - 16 (100 g)  Löffelbiskuits
1 1/2 dl  Wasser
1 - 2  Esslöffel Sofortkaffee
1  Esslöffel Zucker (1)
2  Eigelb
2  Esslöffel Zucker (2)
evtl. 1/2  Zitrone, Schale
250 g  Mascarpone
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (3)
   Schokoladepulver

1. Löffelbiskuits in flache Form verteilen, Wasser aufkochen, Sofortkaffee und Zucker (1) zugeben, mischen, lauwarm über die Löffelbiskuits giessen

2. Eigelb und Zucker (2) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

3. Zitronenschale dazureiben, Mascarpone beifügen, gut verrühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (3) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Eischnee sorgfältig unter die Mascarponemasse ziehen, auf die getränkten Löffelbiskuits verteilen, sofort zugedeckt ca. 2 Stunden kühl stellen

6. Schokoladepulver darübersieben

Tipp: 1 1/2 dl geschlagenen Rahm unter die Mascarponemasse ziehen

nach oben


Tiramisu mit Orangen

 

12 - 16 (100 g)  Löffelbiskuits
1/2  Orange, Schale
3  Esslöffel Orangensaft
1  Esslöffel Zucker (1)
2 - 3  Orangen
2  Eigelb
2  Esslöffel Zucker (2)
evtl. 1/2  Zitrone, Schale
250 g  Mascarpone
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (3)
   Schokoladepulver

 

1. Löffelbiskuits in flache Form verteilen, Orangenschale in Schüssel reiben, Orangensaft und Zucker (1) beifügen, gut verrühren, die Orangen schälen, fein schneiden, zugeben, mischen, auf die Löffelbiskuits verteilen

2. Eigelb und Zucker (2) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

3. Zitronenschale dazureiben, Mascarpone beifügen, gut verrühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (3) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Eischnee sorgfältig unter die Mascarponemasse ziehen, auf die getränkten Löffelbiskuits verteilen, sofort zugedeckt ca. 2 Stunden kühl stellen

6. Schokoladepulver darübersieben

Tipp: Orangen durch Mandarinen oder Clementinen ersetzen
Tipp: 1 1/2 dl geschlagenen Rahm unter die Mascarponemasse ziehen

nach oben


Tiramisu mit Erdbeeren

12 - 16 (100 g)  Löffelbiskuits
500 g  Erdbeeren
2 - 3  Esslöffel Puderzucker
1 - 2  Esslöffel Zitronensaft
250 g  Mascarpone
150 g  Quark
1 - 2  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Vanillezucker
1 1/2 dl  Rahm
einige  Erdbeeren

1. Löffelbiskuits in flache Form verteilen

2. Erdbeeren vorbereiten, die eine Hälfte in Scheiben schneiden, beiseite stellen

3. die andere Hälfte in Massbecher geben, Puderzucker und Zitronensaft beifügen, mixen, auf die Löffelbiskuits geben, Erdbeerscheiben darüberverteilen

4. Mascarpone bis und mit Vanillezucker in Schüssel geben, gut verrühren

5. Rahm schlagen, sorgfältig unter die Mascarponemasse mischen, auf die Erdbeeren verteilen, sofort zugedeckt ca. 2 Stunden kühl stellen

6. mit einigen Erdbeeren garnieren - oder auch nicht

Tipp: Erdbeeren durch andere Beeren oder 1 Portion Fruchtkompott ersetzen

nach oben


Zwetschgencreme

1 1/2 dl  Wasser
600 g  Zwetschgen
3  Esslöffel Zucker
1/2  Kaffeelöffel Zimt
200 g  Vanilleglace

1. Wasser in Pfanne geben, Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen, beifügen

2. Zucker und Zimt zugeben, zudecken, auf grosser Stufe erwärmen, bis es zischt, sofort auf kleine Stufe zurückschalten, dämpfen, Dämpfzeit 10 - 15 Minuten

3. Auskühlen lassen, mixen, Vanilleglace beifügen, kurz mixen

Tipp: Anstelle von Zwetschgen Aprikosen verwenden
Tipp: Vanilleglace durch 1 dl geschlagenen Rahm und 100 g Mascarpone ersetzen

nach oben


Apfelcreme mit Krokant

 

1 1/2 dl  Wasser oder Apfelsaft
600 g  Äpfel, z.B. Boskoop
1 - 2  Esslöffel Zucker
1/2  Zitrone, Saft
1 1/2 dl  Rahm

 

1. Wasser oder Apfelsaft in Pfanne geben, Äpfel waschen, halbieren, Kerngehäuse ausstechen, in Stücke schneiden, beifügen

2. Zucker und Zitronensaft zugeben, zudecken, auf grosser Stufe erwärmen, bis es zischt, sofort auf kleine Stufe zurückschalten, dämpfen, Dämpfzeit 5 - 10 Minuten, mixen

3. Apfelmus auskühlen lassen

4. Rahm schlagen, sorgfältig unter das ausgekühlte Apfelmus ziehen

Krokant

 

3  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Wasser
30 g  ganze Mandeln

 

5. Zucker und Wasser in Pfanne geben, rösten (siehe Zucker rösten), ganze Mandeln beifügen, mischen, sofort auf mit Backpapier belegtes Blech geben, auskühlen lassen, grob hacken

6. Vor dem Servieren auf die Apfelcreme verteilen

Tipp: Anstelle von Äpfeln andere Früchte, z.B. Aprikosen, Zwetschgen oder Rhabarber verwenden
Tipp: Mandeln durch Haselnüsse oder Baumnusskerne ersetzen

nach oben


Apfelsaftcreme -  Süssmostcreme

2  Esslöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
6 dl  Apfelsaft
2  Esslöffel Zucker
2  frische Eier
1/2  Zitrone, Saft
1 - 2 dl  Rahm

1. Stärkemehl in Pfanne geben, mit dem Apfelsaft anrühren

2. Zucker und die Eier beifügen, gut mischen, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu vermeiden

3. Zitronensaft zugeben, Rahm schlagen, sorgfältig darunterziehen

Tipp: Einen Teil des geschlagenen Rahms zum Garnieren verwenden
Tipp: Apfelsaft durch Traubensaft ersetzen

nach oben


Gekochte Zitronencreme

 

2  Esslöffel Stärkemehl, z.B. Maizena
4 dl  kaltes Wasser
4  Esslöffel Zucker
2  frische Eier
2  Zitronen
1 - 2 dl  Rahm

 

1. Stärkemehl in Pfanne geben, mit dem Wasser anrühren

2. Zucker und die Eier beifügen, Zitronenschalen dazureiben, gut mischen, unter ständigem Rühren bis zum Kochen bringen, sofort in Schüssel absieben, auskühlen lassen, von Zeit zu Zeit rühren oder Frischhaltefolie direkt auf die Creme legen, um Hautbildung zu vermeiden

3. Zitronensaft auspressen, zugeben, Rahm schlagen, sorgfältig darunterziehen

nach oben


Mousse au chocolat - Schokolademousse

 

2  Eigelb
1  Esslöffel Zucker (1)
100 g  dunkle Schokolade
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (2)
2 dl  Rahm

 

1. Eigelb und Zucker (1) in Schüssel geben, rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

2. Schokolade schmelzen, beifügen

3. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (2) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

4. Rahm schlagen, sorgfältig mit dem Eischnee unter die Masse ziehen, sofort zugedeckt ca. 2 Stunden kühl stellen

Tipp: Mit Schokoladespänen garnieren
Tipp: Für Glace die Schokolademousse 2 - 3 Stunden tiefkühlen

nach oben


Joghurtköpfchen

300 g  Joghurt nature
3  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Vanillezucker
3  Blatt Gelatine
1 1/2 dl  Rahm

1. Joghurt nature, Zucker und Vanillezucker mischen

2. Gelatine auflösen (siehe Gelatine auflösen), unter ständigem Rühren zugeben

3. Rahm schlagen, sorgfältig unter die Joghurtmasse ziehen, in 4 - 6 Portionenförmchen füllen, 2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, zum Stürzen Rand lösen, kurze Zeit in heisses Wasser tauchen

Tipp: Joghurt nature durch Fruchtjoghurt ersetzen, nur 1 Esslöffel Zucker verwenden
TippFruchtkompott, Fruchtsauce, Beerensauce, Beeren oder Fruchtsalat dazuservieren

nach oben


Panna cotta

3  Blatt Gelatine
5 dl  Rahm
3  Esslöffel Zucker
1  Esslöffel Vanillezucker

1. Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen

2. Rahm, Zucker und Vanillezucker in Pfanne geben, aufkochen, auf mittlerer Stufe 5 Minuten einkochen, Pfanne wegziehen, Gelatineblätter abtropfen, beifügen, gut rühren

3. In 4 - 6 Portionenförmchen füllen, auskühlen lassen, 3 - 4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen, zum Stürzen Rand lösen, kurze Zeit in heisses Wasser tauchen

Tipp: Anstelle von Rahm 3 dl Rahm und 2 dl Milch verwenden
Tipp: Fruchtkompott, Fruchtsauce, Beerensauce, Beeren oder Fruchtsalat dazuservieren

nach oben


Orangencreme

2  Eigelb
3  Esslöffel Zucker (1)
1/2  Orange, Schale
1 dl  Orangensaft
1/2  Zitrone, Saft
2  Blatt Gelatine
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (2)
2 dl  Rahm

1. Eigelb mit dem Zucker (1) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

2. Orangenschale dazureiben, Orangensaft und Zitronensaft beifügen

3. Gelatine auflösen (siehe Gelatine auflösen), unter ständigem Rühren zugeben, kühl stellen, von Zeit zu Zeit rühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (2) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Rahm schlagen, sorgfältig mit dem Eischnee unter die angesulzte Masse ziehen, kühl stellen

nach oben


Zitronencreme

 

2  Eigelb
3  Esslöffel Zucker (1)
1/2  Zitrone, Schale
1 dl  Zitronensaft
2  Esslöffel Wasser
2  Blatt Gelatine
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (2)
2 dl  Rahm

 

1. Eigelb mit dem Zucker (1) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

2. Zitronenschale dazureiben, Zitronensaft und Wasser beifügen

3. Gelatine auflösen (siehe Gelatine auflösen), unter ständigem Rühren zugeben, kühl stellen, von Zeit zu Zeit rühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (2) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Rahm schlagen, sorgfältig mit dem Eischnee unter die angesulzte Masse ziehen, kühl stellen

nach oben


Orangenmousse

 

2  Eigelb
3  Esslöffel Zucker (1)
1/2  Orange, Schale
1 dl  Orangensaft
1/2  Zitrone, Saft
3  Blatt Gelatine
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (2)
2 dl  Rahm

 

1. Eigelb mit dem Zucker (1) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

2. Orangenschale dazureiben, Orangensaft und Zitronensaft beifügen

3. Gelatine auflösen (siehe Gelatine auflösen), unter ständigem Rühren zugeben, kühl stellen, von Zeit zu Zeit rühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (2) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Rahm schlagen, sorgfältig mit dem Eischnee unter die angesulzte Masse ziehen, kühl stellen

nach oben


Zitronenmousse

 

2  Eigelb
3  Esslöffel Zucker (1)
1/2  Zitrone, Schale
1 dl  Zitronensaft
2  Esslöffel Wasser
3  Blatt Gelatine
2  Eiweiss
1  Esslöffel Zucker (2)
2 dl  Rahm

 

1. Eigelb mit dem Zucker (1) rühren, bis die Masse hell und schaumig ist

2. Zitronenschale dazureiben, Zitronensaft und Wasser beifügen

3. Gelatine auflösen (siehe Gelatine auflösen), unter ständigem Rühren zugeben, kühl stellen, von Zeit zu Zeit rühren

4. Eiweiss zu Schnee schlagen, Zucker (2) beifügen, weiterschlagen, bis die Masse sehr steif ist

5. Rahm schlagen, sorgfältig mit dem Eischnee unter die angesulzte Masse ziehen, kühl stellen

nach oben


Karamellköpfchen - Caramelköpfchen

 

4  Esslöffel Zucker (1)
2  Esslöffel Wasser
2  Tropfen Zitronensaft
1 dl  heisses Wasser
4 dl  Milch
2 -3  Esslöffel Zucker (2)
1  Esslöffel Vanillezucker
1/2  Vanilleschote
3  frische Eier

 

Zuerst Zucker mit Wasser rösten - Wie macht man das? (1. - 3., siehe auch hier)

1. Zucker (1), Wasser und Zitronensaft in Pfanne geben

2. Auf grosser Stufe erhitzen, bis der Zucker leicht braun wird, sofort auf mittlere Stufe zurückschalten, Pfanne leicht schwenken, Zucker ohne Rühren rösten, Zucker rösten, bis er haselnussbraun ist

3. Pfanne wegziehen, sofort mit heissem Wasser  ablöschen, sofort zudecken, kochen, bis sich der Zucker gelöst hat

4. Für diese Caramelköpfchen Zucker zu Sirupdicke einkochen, Boden von 4 - 6 ausgespülten Portionenförmchen ausgiesssen

5. Milch, Zucker (2) und Vanillezucker in Pfanne geben, Vanilleschote aufschneiden, beifügen, aufkochen, leicht auskühlen lassen

6. Eier in Schüssel gut verklopfen, Milch dazurühren, absieben, in 4 - 6 Förmchen füllen, Lappen auf den Boden einer Gratinform oder eines Bräters legen, Förmchen hineinstellen, heisses Wasser bis zu 2/3 Höhe der Förmchen dazugiessen

7. Im Ofen pochieren: Untere Ofenhälfte 160 oC, 30 - 40 Minuten - mit Holzspiesschen hineinstechen - bleibt keine ungekochte Masse daran hängen, sind die Karamellköpfchen gar - sehr gut auskühlen lassen - Rand lösen, auf Teller stürzen

Tipp: Anstelle von Vanilleschote 1/2 abgeriebene Zitronenschale zugeben

Tipp: Karamellköpfchen im Dampfkochtopf zubereiten, Druckanzeige 1. Ring, Pochierzeit 8 - 10 Minuten

Tipp: Masse in Puddingform füllen, 45 - 60 Minuten pochieren

Tipp: Caramelköpfchen kalt servieren, haben sonst ausgeprägtes Eieraroma

nach oben


 

Panna Cotta-Turm aus Schokolade und Vanille, serviert mit Zuckerstangen

Zuckerstangen

1  Pack Blätterteig ausgerollt
1  Eigelb
3  Esslöffel Zucker
2  Blätter Backpapier

Schokogitter

1  Pack Kuchenglasur
evtl. 1  Pack Deko Zuckerperlen

Panna Cotta Turm

8 dl  Vollrahm
4  Esslöffel Zucker
1  Messerspitze Vanillemark
3  Esslöffel Schokoladepulver
40 g  weisse Schokolade
40 g  dunkle Schokolade
6  Blatt Gelatine

1. Den Blätterteig beidseitig mit Kristallzucker bestreuen und in schmale Streifen schneiden. Die Streifen eindrehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Mit Eigelb bestreichen. Die Zuckerstangen bei 180 oC 6 - 9 Minuten backen.

2. Kuchenglasur im Wasserbad schmelzen. Mit der Glasur ein Gitter auf ein mit Backpapier belegtes Blech zeichnen. Evtl. mit Zuckerperlen dekorieren. Im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Vollrahm und Zucker mischen und einmal kurz aufkochen. Vom Herd nehmen. Die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine unterrühren. Die Panna Cotta Masse 1:1 aufteilen. Der einen Hälfte die kunkle Schokolade und das Schokoladenpulver beigeben. Gut vermengen. Dem anderen Teil die weisse Schokolade und das Vanillemark unterrühren.

4. Die Gläser (Kunststoff) mit der kunklen Masse bis zur Hälfte füllen. Zwei Stunden im Kühlschrank kühl stellen, bis die Masse steif ist. Nach 2 Stunden die Gläser mit der zweiten, hellen Masse auffüllen. Wieder zwei Stunden kühl stellen, zum Stürzen Rand lösen, kurze Zeit in heisses Wasser tauchen

Wichtig: Die zweite Masse darf nicht zu warm (höchstens Zimmertemperatur) und nicht zu flüssig sein, ansonsten verläuft die Panna Cotta.

nach oben